Skip to content Skip to footer

Behind the scenes – Geschichte „Sieben Lektionen“

Heute nehme ich euch mit hinter die Kulissen zur Entstehung der Geschichte „Sieben Lektionen“, eine der Geschichten im ersten #bellotristik Sammelband „Learning by DOGing“.
Die Initialzündung zu dieser Geschichte gab mir meine mittlerweile verstorbene Hündin Gina. Als sie bereits in fortgeschrittenem Alter war, waren wir kurz davor, einen zweiten Hund (ein junger Schäferhund-Rüde) bei uns aufzunehmen.
Nachdem der Rüde zu dem Zeitpunkt gerade einmal neun Monate war (also  genauso alt wie unser Luke jetzt), habe ich mir vorgestellt, wie Gina den hündischen Neuzugang wohl aufnehmen würde, die grundsätzlich immer begeistert war, andere Hunde zu treffen.

So habe ich meine  Phantasie einfach mal laufen lassen und mir vorgestellt, welche Lektionen sie ihrem „Schüler“ wohl beibringen würde. Folgende sind dabei herausgekommen:

  • Lektion eins: Das erfolgreiche Betteln
  • Lektion zwei: Das gekonnte „Im-Weg-Herumstehen“
  • Lektion drei: Das geschickte Durchquetschen
  • Lektion  vier: Leidend schauen  und Schnauze auflegen
  • Lektion fünf: Der Überraschungseffekt – „Gibt´s dich öfter?“
  • Lektion sechs: Kopf schräg leben und unaufgefordert Pfote geben
  • Lektion sieben: Menschen studieren

In all den Dingen war Gina eine Meisterin ihres Fachs ;- ) und hätte den Neuzugang sicher schnell auf ihre Seite gezogen, um ihm all diese wichtigen Dinge nahe zu bringen.

Wir haben damals lange mit uns gerungen, ob wir den jungen Rüden zusätzlich bei uns aufnehmen sollen. Gina zuliebe, die damals bereits zwölf Jahre alt war, haben wir es nicht getan. Das stellte sich im Nachhinein für uns als richtige Entscheidung heraus. Der junge Rüde hat ein tolles Zuhause gefunden bei einer anderen Schäferhund-Dame, die wesentlich jünger als unsere Gina war.

Geblieben von diesem Ereignis ist die Kurzgeschichte „Sieben Lektionen“ 🙂 – die es jetzt auch zu hören gibt auf dem Hörbuch von Sammelband eins „Learning by DOGing.